Sweatshirtkleider – schnell und einfach gestylt

Sweatshirtkleid im Colour Block mit Jimmy Choo Pumps und gestreifter Longchamp Tasche - tabsstyle

Werbung*

Heute stelle ich Euch einen Trend vor, bei dem sich wahrscheinlich die Meinungen wieder spalten werden, der in meinem Kleiderschrank allerdings schon seit einiger Zeit Einzug gehalten hat: Sweatshirtkleider.

Als ich mich mein erstes Sweatdress kaufte und anprobierte, kam von meiner Mutter nur der Kommentar: „Das sieht aus wie ein Nachthemd.“ Ein bisschen hat sie ja auch Recht. Aber ich liebe Sweatshirtkleider! Sie sind bequem, man kann sich super in ihnen bewegen und sie lassen sich ruck zuck in verschiedene Looks verwandeln. Je nachdem, welche Schuhe und Accessoires man dazu trägt, kann die Außenwirkung sehr unterschiedlich sein. Aber auch zusätzliche Kleidungsstücke wie Hosen und Röcke können solch ein Kleid verschieden aussehen lassen.

Sweatshirtkleider in verschiedenen Stylingvarianten

Cool und trendy Chunky Sneakers

Lässig und cool sind Sweatshirtkleider in Kombination mit Sportschuhen. Ganz modern ist natürlich die Variante mit Chunky Sneakers, aber auch jede Art von anderen Turnschuhen sind mit Sweatdresses kombinierbar.

Sweatshirtkleid in beige mit Statement-Print in Kombination mit Chunky Sneakers und Ainger Carlie Bag - tabsstyle
Lässiger Style: Sweatdress in Kombination mit Chunky Sneakers. Kleid und Sneakers aus der aktuellen Kollektion von Zara.
Sweatshirtkleid in beige mit Statement-Print in Kombination mit Bomberjacke, Chunky Sneakers und Ainger Carlie Bag - tabsstyle
Eine Bomberjacke passt perfekt zu diesem coolen Look.

Sweatshirtkleid in beige mit Statement-Print in Kombination mit Dad Sneakers und Ainger Carlie Bag - tabsstyle

24/7 mit Jeans

Sweatshirtkleider lassen sich hervorragend mit anderen Kleidungsstücken kombinieren, wie etwa einer Jeans. Hierfür eignen sich besonders Minikleider.

Rotes Sweatshirtkleid mit Glockenärmeln in Kombination mit Jeans, Coach Mercer Bag und Chucks - tabsstyle
Sweatshirtkleider lassen sich hervorragend mit Jean kombinieren.

Rotes Sweatshirtkleid mit Glockenärmeln in Kombination mit Jeans, Coach Mercer Bag und Chucks - tabsstyle

Verspielt mit Volants oder Rock

Etwas verspielter ist das Kleid, wenn Ihr eine Variante mit Volants am Saum wählt. Diesen Effekt kann man aber auch ganz schnell mit jedem anderem Sweatdress umsetzen, indem man einfach einen Midi-Rock drunter trägt.

Weißes Sweatshirtkleid mit Volant mit Chucks und Pinko Love Bag - tabsstyle
Sweatdress mit Volants
Weißes Sweatshirtkleid mit Volant mit Chucks und Pinko Love Bag - tabsstyle
Den Effekt von Volants kann man auch mit einem weiten langen Rock zaubern. So wird eine schlichtes Sweatshirtkleid zum Hingucker.

Weißes Sweatshirtkleid mit Volant mit Chucks und Pinko Love Bag - tabsstyle

Im Stilbruch mit Pumps

Weniger sportlich werden Sweatshirtkleider in Kombination mit hohen Schuhen.

Sweatshirtkleid im Colour Block mit Jimmy Choo Pumps und gestreifter Longchamp Tasche - tabsstyle
Ganz anders und weniger sportlich wirkt ein Sweatshirtkleid in Kombination mit hohen Schuhen.

Sweatshirtkleid im Colour Block mit Jimmy Choo Pumps und gestreifter Longchamp Tasche - tabsstyle

Achtung! Bequem, aber keine Figurschmeichler!

Natürlich muss man sich beim Tragen von Sweatshirtkleidern darüber im Klaren sein, dass sie der Figur nicht unbedingt schmeicheln, sie sind halt in der Regel nicht eng geschnitten. Sie überspielen zwar überflüssige Pfunde, lassen einen aber nicht schlank wirken.

Wer seine Taille trotzdem betonen möchte, kombiniert zum Sweatdress einfach einen Gürtel.

Wie Ihr seht, besitze ich bereits eine kleine Auswahl an Sweatshirtkleidern.  Ich hatte beim Kauf meist darauf geachtet, dass sie ein besonderes Detail haben, wie etwa Volants, Glockenärmel oder eine Kapuze. Morgens ist das Styling mit den Kleidern besonders einfach, denn viel muss man dazu ja nicht mehr kombinieren, um schnell einen schönen Look zu kreieren.

Jetzt bin ich auf Eure Meinung gespannt. Top oder Flop? Schreibt mir gern in den Kommentaren, was Ihr von Sweatdresses haltet.

Liebe Grüße,

Eure Tabea

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Du magst vielleicht auch

17 Kommentare

  1. Ich muss zugeben, ich habe kein einziges Sweatshirtkleid
    und war dem immer was skeptisch gegenüber. Aber dei looks sind wirklich toll.
    Danke, dass du so schöne Looks kombiniert hast 🙂

    schau dir gerne meinen BLOG an, mit dem Ratgeber zu tollen Sommerprodukten

  2. Ich liebe Sweatkleider total und sie sind meine persönliche Entdeckung des letzten Spätwinters. Freue mich also schon sehr meine Lieblinge wieder hervor zu holen und mich darin einzukuscheln. Ein guter Sweater bzw. ein gutes Sweatkleid ist wie ein zu Hause <3 Deine Looks gefallen mir alle richtig gut und ich finde du hast deine Sweatkleider toll kombiniert.

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

  3. Liebe Tabea,

    ich hätte mir nie gedacht dass man Sweatshirtkleider so vielseitig stylen kann. Danke dir für die tollen Looks – du siehst toll aus … in jeder Version <3!

    Schönen Abend!
    lg
    Verena

  4. solche Sweatshirtkleider finde ich einfach wunderschön liebe Tabea! leider habe ich bisher noch nicht das richtige für mich gefunden – ich finde hier muss die Länge einfach auf den Millimeter stimme, dass es nicht nach Kartoffelsack ausschaut 😉

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com

  5. Liebe Tabea, wow diese Looks stehen Dir sehr gut. Passend zum aktuellen Wetter, bei welchem man sich gerne wieder einkuschelt. Leider stehen mir diese Looks nicht, aber ich finde v.a. den Stilbruch mit den hohen Schuhen cool, was mir Mut gibt, mich auch mal ein bisschen ausgefallener zu kleiden.
    Alles Liebe.
    Sabrina

  6. Na ich sag es mal so: praktisch sind die sicher ungemein. Aber offen gestanden ja absolut nicht mein Geschmack 😀 Zum Glück richtet sich der Trend da ja auch nicht an Männer. Scheint ja auch eher was für den Herbst bzw. für die Übergangszeit zu sein, oder?

    Falls sich das durchsetzen sollte, kann ich meiner Freundin ja alte Pullis von mir geben. Das könnte dann ähnlich aussehen 😉

    Gruß
    Henrik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu