Must-Have Maxirock: Warum wir unbedingt einen bodenlangen Rock brauchen

Trend Maxirock: Warum wir unbedingt einen bodenlangen Rock brauchen

Werbung*

Lange hatte ich ein Problem mit Maxiröcken. Ich bin nicht schlank und auch nur 1,64 m groß. Viele Röcke waren mir zu lang und ich hatte Angst, dass ich mit ihnen noch pummeliger aussehen würde.

Mittlerweile sind bodenlange Röcke zu meinen Lieblingskleidungsstücken avanciert. Denn gerade jetzt im Sommer sind sie luftig, bequem, verdecken ggf. unschöne Beine und wirken auch noch wunderbar feminin. Und meine Bedenken, den langen Röcken gegenüber waren absolut unbegründet.

Outfit: Maxirock mit Blumenmuster, rosafarbener Hoodie, schwarze Sommersandalen und Tasche von Topshop

Wem stehen Maxiröcke?

Generell gilt: Maxiröcke stehen jeder Frau und kaschieren wunderbar Problemzonen! Wenn man allerdings nicht groß und schlank ist, gibt es ein paar kleine Dinge zu beachten. Wenn man bodenlange Röcke richtig kombiniert, sind sie wahre Figurschmeichler.

Wie style ich einen bodenlangen Rock?

Je nach Anlass, kann man meinen Maxirock immer wieder unterschiedlich kombinieren. Genau das macht diesen Rock zu einem angesagten Must-Have, das in keinem Kleiderschrank fehlen sollte.

Wer auf die sportliche Variante steht, stylt zum bodenlangen Rock ein lässiges T-Shirt oder einen Hoodie, so wie ich es bei meinem Outfit getan habe.

Bei sommerlichen Temperaturen funktionierte ein Spaghetti-Top natürlich auch wunderbar.

Super stylisch und modern wird der Look, wenn Ihr ein Cropped Top oder etwas femininer eine schulterfreie Bluse zu dem langen Rock tragt.

Ein Shirt oder eine Bluse aus Spitze machen das Outfit elegant und ausgehtauglich.

Ob Ihr das Oberteil in den Rock steckt oder es über den Rock tragt, ist ganz Euch überlassen. Bei voluminösen Röcken bekommt Ihr allerdings eine tolle Taille, wenn Ihr das Oberteil in den Rock steckt. Dieser Effekt kann noch durch einen schicken Gürtel verstärkt werden. Ich persönlich mag die Variante gern, bei der nur ein Teil des Oberteils locker in den Bund gesteckt wird. Wenn Ihr das Oberteil komplett über dem Rock tragt, solltet Ihr auf die Länge achten. Zu lange Oberteile können Euch klein wirken lassen.

outfit: maxirock mit blumenprint, rosa hoodie, sommersandalen outfit: maxirock mit blumenprint, rosa hoodie, sommersandalen

Welcher Schnitt passt zu welcher Figur?

Große schlanke Frauen haben hier natürlich einen Vorteil. Ihnen stehen sämtliche Schnitte.

Wer etwas fülliger ist, aber eine schlanke Taille hat, sollte den Rock auch auf Taillenhöhe tragen. Das betont die Körpermitte und lenkt von anderen Körperstellen ab. So getragen sieht auch ein Bleistiftrock sehr vorteilhaft aus.

Ein kleines Bäuchlein kann man kaschieren, indem man den Rock auf der Hüfte trägt.

Kleine Frauen sollten keine zu weiten und zulangen Maxiröcke tragen, denn das lässt einen noch kleiner wirken. Hier kann man allerdings etwas mit hohen Schuhen nachhelfen.

Wichtig ist die richtige Länge des Rocks, der Saum sollte niemals auf dem Boden schleifen. Dann ist er zu lang.

Wer übrigens – wie ich früher – Bedenken wegen der Länge hat, weil er klein ist, kann einfach auf einen längeren Midirock ausweichen. Bei mir sind nämlich einige Midiröcke ziemlich maxi. Oder aber Ihr sucht bei Petit-Kollektionen, wie sie zum Beispiel ASOS, Zalando oder auch Topshop anbieten.

outfit: maxirock mit blumenprint, rosa hoodie, sommersandalen outfit: maxirock mit blumenprint, rosa hoodie, sommersandalen outfit: maxirock mit blumenprint, rosa hoodie, sommersandalen

Welche Schuhe kombiniere ich zum Maxirock?

Auch hier dürft Ihr nach Lust und Laune kombinieren. Erlaubt ist, was gefällt und die Schuhe können ganz nach Anlass gewählt werden. Zur Hochzeit oder einem anderen eleganten Event dürfen es gern die hohen Pumps oder Stilettos sein. Sommerlich wird das Outfit mit bodenlangem Rock mit zarten Riemchensandalen. Natürlich funktionieren aber auch Sneaker als Stilbruch in Kombination zum Maxi-Skirt. Richtig cool wird der Look mit derben Boots.

Trendige Maxiröcke mit Blumenprint

Meine persönlichen Favoriten sind aktuell geblümte feminine Maxiröcke. Sei es – wie im aktuellen Outfit – ein relativ schmal geschnittener Rock mit Schlitzen oder aber weiter geschnittene Röcke aus fließenden Stoffen mit Volants, ich liebe Blumenmuster.

Blumenprints sind nie aus der Mode und passen einfach hervorragend in den Sommer. Aber mit den richtigen Accessoires und anderen Kleidungsstücken können wir sie in jeder Jahreszeit tragen.

Wer mich kennt, weiß, dass ich auch Blumenröcke am liebsten mit Sneakern und meinen geliebten Hoodies kombiniere (auch wenn ich dann nicht ganz schlank aussehe). Jetzt im Sommer dürfen es aber auch die Riemchensandalen sein. In der Firma trage ich zu diesem Rock gern halbhohe Sandaletten. So wird der Look etwas schicker.

Outfit: Maxirock mit Blumenmuster, rosafarbener Hoodie und Tasche von Topshop Outfit: Maxirock mit Blumenmuster und Tasche von Topshop Outfit: Maxirock mit Blumenmuster, rosafarbener Hoodie, schwarze Sommersandalen und Tasche von Topshop

Für mich gehört der Maxirock mittlerweile auf jeden Fall fest zu meiner Garderobe, denn es gibt wenig Kleidungsstücke, die so wandelbar und vielseitig kombinierbar sind, wie er. Das macht ihn zu einem absoluten Must-Have.

Und? Konnte ich Euch von meinem neuen Lieblingskleidungsstück überzeugen? Oder tragt Ihr Maxiröcke schön länger? Wie kombiniert Ihr sie am liebsten?

Ganz liebe Grüße,

Eure Tabea

Fotos: IMAGE EYE PHOTOGRAPHY

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

  1. Ich bin sowas von im Team Maxiröcke. Einfach weil sie super luftig sind, aber die Beine trotzdem mit Stoff bedecken. Gerade wenn man viel in klimatisierten Räumen unterwegs ist, ist ein bisschen mehr Stoff an den Beinen gar nicht so verkehrt.
    Deinen Rock finde ich übrigens richtig toll. Schöne Farben und ein toller Print 😉

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu