Chemiefreie Haarpflege mit Lavaerde und natürlicher Pflegespülung

Chemiefreie Haarpflege mit Lavaerde und natürlicher Pflegespülung

Werbung

Was tun gegen trockene juckende Kopfhaut?

Meine Haare und meine Kopfhaut sind ein Thema für sich. Früher, als ich mein Haar noch ganz lang getragen habe, hatte ich stark schuppige Kopfhaut und hab meinen Kopf sogar blutig gekratzt, weil er so gejuckt hat. Besonders schlimm wurde es, wenn ich nicht aufgepasst habe und das falsche Shampoo nutzte. Leider half gegen den Juckreiz nur eins einer bestimmten Marke, das Parabene enthielt und nicht sonderlich umweltfreundlich war.

Seitdem ich die Haare kürze trage, ist das Jucken deutlich weniger geworden, auch die Schuppenbildung, und ich konnte auf ein Shampoo umsteigen, das deutlich besser für die Umwelt ist und nicht so viel Chemie enthielt, wie es das vorherige tat. Komplett weg war der Juckreiz allerdings nicht. Vor kurzem kam bei mir noch eine Hormonumstellung dazu, so dass ich nun leider deutlich öfter Haare waschen muss, als ich es davor tat – alle ein bis zwei Tage. Auch das tut meiner juckenden trockenen Kopfhaut nicht wirklich gut.

Als ich vor kurzem die Anfrage von LT Naturprodukte bekam, ob ich Interesse hätte Lavaerde/Ghassoul-Pulver, das zur Haarwäsche genutzt wird und die passende Pflegespülung Saure Rinse zu testen, war ich sofort dabei. Vielleicht war das endlich ein Mittel, um meine schuppige Kopfhaut in den Griff zu bekommen?

Aber Haare waschen mit Erde? Funktioniert das überhaupt?

Was ist Lavaerde genau?

Mit Lava hat Lavaerde überhaupt nichts zu tun. Das Wort „lavare“ kommt aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie waschen.

Im arabischen wird Lavaerde mit „Ghassoul“ (gesprochen Rhassoul) übersetzt, was dieselbe deutsche Bedeutung wie lavare hat. Ghassoul bezeichnet ein gemahlenes Tonmineral, das schon seit dem Altertum zusammen mit Wasser traditionell zur Körperreinigung verwendet wird.

Lavaerde zur chemiefreien Haarwaesche

Lavaerde wird seit dem achten Jahrhundert bis heute nur im marokkanischen Atlasgebirge abgebaut. Das Tonmineral trocknet in der Sonne und der Luft und wird danach gemahlen.

Heutzutage ist Lavaerde auch oft als Grundlage für Shampoos.

So einfach ist Haare waschen mit Lavaerde / Ghassoul-Pulver

mit Wasser angerührte LavaerdeDas Ghassoul-Pulver  von LT Naturprodukte ist absolut chemie- und seifenfrei, hyperallergen und biologisch abbaubar. Es bewahrt den natürlichen Säureschutzmantel der Haut und verhindert das Rückfetten.

Die Anwendung der Lavaerde denkbar einfach. Man rührt das Ghassoul-Pulver mit Wasser im Verhältnis 1:2 an. Es entsteht eine Tonmasse, die an eine Gesichtsmaske erinnert. Diese Masse verteilt man gleichmäßig auf dem feuchten Haar und der Kopfhaut und lässt sie 5 – 10 Minuten einwirken.

Die Haare brauchen nicht zu nass sein, dann tropft absolut nichts und man kann während der Einwirkzeit bequem auch ohne Handtuch durch die Wohnung laufen.

Danach wird die Lavaerde gründlich mit klarem Wasser ausgespült.

Lavaerde von LT Naturkosmetik

Saure Rinse – die natürliche Haarspülung

Das zweite Produkt, das ich von LT Naturprodukte testen durfte, war die natürliche Haarspülung Saure Rinse. Auch sie ist absolut chemiefrei und beinhaltet auch keine Silikone, denn sie besteht nur aus Bio-Zitronensaft, Bio-Limettensaft, ätherischen Ölen und Wasser.

Sie wird nach der Haarwäsche mit der Lavaerde einfach auf dem feuchten Haar verteilt und nach ca. 5 Minuten wieder ausgespült. Hier sollte man während der Einwirkzeit allerdings ein Handtuch um die Schultern legen, da die Haarspülung sehr flüssig ist und tropfen könnte.

Saure Rinse Haarspuelung von LT Naturkosmetik

Mein Fazit zu den Produkten von LT Naturkosmetik

Ich muss gestehen, dass ich mich auf das Testen der Produkte gefreut habe, aber auch sehr skeptisch war.

Ich habe mir das Ghassoul-Pulver in einer kleinen Schüssel angerührt. Das Tonpulver riecht etwas nach Erde. Aber nicht stark und nicht unangenehm. Die feuchte Masse lässt sich einfach im Haar verteilen. Wie oben schon gesagt, tropft sie nicht, was mir sehr gut gefällt. Während der Einwirkzeit kühlt sie die Kopfhaut angenehm.

Nach dem Ausspülen war ich auf das Ergebnis wirklich gespannt!

Funktioniert die Haarwäsche mit Lavaerde wirklich?

Meine kurze und knappe Antwort: Ja! Die Haare sind nach der Anwendung mit der Lavaerde sauber und entfettet. Auch Fülle und Volumen zaubert das natürliche Shampoo.

Ich nutze die Tonerde jetzt seit ca. zwei Wochen regelmäßig für meine Haarwäschen. Meine Kopfhaut juckt nicht mehr. Auch die Schuppen sind verschwunden. Ich bin mehr als begeistert und kann die Lavaerde von LT Naturprodukte absolut empfehlen.

Allerdings würde ich persönlich auch immer eine Pflegespülung hinterher anwenden, damit die Haare mehr Glanz bekommen.

Kann so ein einfacher Pflegezusatz wie Saure Rinse als Spülung die Haare wirklich glänzend und geschmeidiger werden lassen?

Auch hier gibt es von mir ein ganz klares Ja! Die Haare werden geschmeidig und lassen sich hervorragend durchkämmen. Die Pflegespülung duftet wunderbar nach Zitronenaromen – was ich liebe – und genauso riechen nach der Anwendung mit Saure Rinse auch die Haare.

Ich bin von beiden Produkten absolut überzeugt und werde sie auch in Zukunft weiterhin verwenden. Eine bessere Pflege, die frei von chemischen Zusätzen und wirklich für meine Kopfhaut geeignet ist, habe ich bislang auf jeden Fall noch nicht gefunden.

Seid Ihr jetzt auch etwas neugierig geworden, ob die Haarwäsche mit Lavaerde und Saure Rinse so ganz ohne Chemie auch wirklich funktioniert und wie die Ergebnisse damit sind? Oder habt Ihr eventuell mit den Produkten bereits eigene Erfahrungen gemacht? Dann lasst es mich wissen! Ich kann beide Haarprodukte auf jeden Fall wirklich empfehlen. Und das würde ich nicht tun, wenn ich nicht wirklich überzeug wäre.

Liebe Grüße,

Eure Tabea

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu