Reisevorbereitungen

Reisevorbereitungen

 Up and away!

Wenn Ihr diesen Blogbeitrag lest, bin ich entweder auf dem Weg zum Flughafen, sitze im Flieger oder bin bereits an meinem ersten Reiseziel angekommen. Wohin? Das verrate ich Euch später, also weiter unten im Text 😉

Reiseplanung lange im Voraus

Diesmal ist es keine so „kleine Reise“ für mich. Also nicht einfach Koffer packen, Personalausweis schnappen und los. Nein, seit über einem Jahr ist diese Reise geplant.

Es fing an mit Urlaub abstimmen und beantragen. Dann, vor einem halben Jahr, habe ich die Langstreckenflüge gebucht (jetzt kommen wir dem Reiseziel schon näher ;-)) und geschaut, wann und wie günstige Inlandsflüge gehen. Parallel startete die Hotelsuche. Und ein Reisepass musste beantragt werden. Da ich seit ewigen Zeiten nur im europäischen Ausland unterwegs war, war meiner natürlich abgelaufen.

Welchen Koffer im Flugzeug?

Je näher ich dem Abflugsdatum kam, umso mehr Dinge fielen mir ein, die noch erledigt werden mussten.

Ein neuer, größerer Koffer musste her.  Möglichst leicht sollte er sein. Beim Kofferkauf muss man die Größe des Koffers beachten, wenn man mit dem Flugzeug unterwegs ist. Die ganz großen Koffer werden von den Airlines nicht als normales Gepäck akzeptiert und es kann sein, dass man da einiges zuzahlen muss, da der Koffer dann als Übergepäck gilt. Ich entschied mich gegen einen Hartschalenkoffer, da mein Favorit mehrere hundert Euro gekostet hätte. Bin aber mit meiner jetzigen Auswahl total zufrieden, da der Koffer in XL-Größe (48 x 31 x 78cm) trotzdem nur 3,1 kg wiegt.

Was benötige ich noch alles im Vorwege?

Außerdem musste ich überlegen, welche elektrischen Geräte ich mitnehmen wollte und welche Stecker bzw. Adapter dafür benötigt werden.

Eine Auslandskrankenversicherung sollte in keinem Fall fehlen.

Welche Sehenswürdigkeiten sind interessant?

Reiseführer wurden gekauft und Internetseiten mit Reisetipps gelesen. Welche Sehenswürdigkeiten will ich mir anschauen? Wo kann man shoppen? Und wo gut und günstig essen? Wie komme ich vom Airport in mein Hotel? All das sind Dinge, über die ich mir bereits Wochen vorher Gedanken gemacht habe.

Einen Terminplan habe ich jedoch nicht gemacht. Ich denke, vor Ort kann ich besser entscheiden, was ich an dem jeweiligen Tag machen möchte. So ein bisschen lasse ich das einfach auf mich zukommen. Allerdings habe ich für beide Städte einen City Pass für die Dauer meines Aufenthalts gekauft. Die Pässe gelten für sämtliche Sehenswürdigkeiten in den Städten und ich kann dann flexibel wählen, was ich jeweils an dem Tag unternehmen möchte – eine Tour mit dem Schiff oder bei schlechtem Wetter ins Museum?

Damit sind dann auch ein großer Teil der Kosten vor Ort abgedeckt. Kommen halt „nur“ noch Essen, Bahnfahrten und Shopping hinzu.

Wichtig ist es auch, die Geheimzahlen für die Kreditkarten zu wissen. Ohne sie geht bald auch in Deutschland nichts mehr.

Die Einreisegenehmigung rechtzeitig beantragen

Und dann musste noch rechtzeitig vor Abflug eine Einreisegenehmigung über das Electronical System für Travel Authorization – kurz ESTA – beantragt werden. Und damit ist auch klar, wohin die Reise geht. In die USA J Das ESTA kann zwar auch kurzfristiger beantragt werden, ich würde aber immer empfehlen, dies rechtzeitig zu tun, da es vorkommen kann, dass die Einreise nicht genehmigt wird.

Dollars und Reisepass

Die letzten Kleinigkeiten und Koffer packen

Wenn man mal vom Geldwechseln und einem Frieseurbesuch vor der Reise absieht, hatte ich somit alles Wichtige erledigt. Jetzt blieb nur noch überlegen, was alles mitkommen solle und wo – in den Koffer oder Handgepäck? Beim Handgepäck versuche ich mich immer auf die Dinge zu konzentrieren, die entweder einen großen Wert haben (Handy, Tablet, Fotoapparat…) oder die ich unbedingt auf einem Flug benötige bzw. Griffbereit haben sollte wie zum Beispiel Kopfschmerztabletten.

Tja, und dann blieb nur noch Koffer packen. Auf jeden Fall mussten bequeme Schuhe mit, um den ganzen Tag damit rumlaufen zu können. Auch alle anderen Kleidungsstücke sollten möglichst bequem sein. Und natürlich ist der Koffer wieder voller geworden, als ich mir das vorgenommen hatte. Aber auf dem Rückflug werde ich sicherlich eh mit zwei Koffern unterwegs sein 😉

Ganz schnell ab in den Flieger!

Und so bin ich nun auf dem Weg mit Lufthansa nach New York. Es war schon immer ein Traum von mir, diese Metropole kennenzulernen. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass mich eine spannende, aufregende Zeit voller neuer Eindrücke und Erfahrungen erwarten wird.

Reiseführer New York und Boston - Tab's Style

Nächstes Wochenende geht’s dann inneramerikanisch mit dem Flieger nach Boston weiter. Dort war ich zuletzt vor 25 Jahren und ich bin gespannt, was sich alles in dieser tollen Stadt verändert hat. Außerdem freue ich mich darauf, „meine Familie“ dort wiederzusehen. Die Gastfamilie, bei denen ich während meines Sprachaufenthaltes mit 18 Jahren gewohnt habe.

Mehr gibt’s nach meiner Reise 🙂

New York und Boston - auf geht's!Natürlich werde ich nach meiner Reise einen Blogbeitrag – wahrscheinlich sogar mehrere – über meine Zeit in New York und Boston veröffentlichen und Euch berichten, wie es mir ergangen ist.

Wenn Ihr ganz aktuell dabei sein möchtet, schaut auf meinem Instagram-Account vorbei. Dort werde ich aktuell posten.

Liebe Grüße,

Eure Tabea

 

Follow my blog with Bloglovin

HOME

14 Gedanken zu „Reisevorbereitungen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s